Währungsinvestment

Devisen: Türkische Lira - Gute Aussichten für 2012 - Umtausch Wechselkurs Schwankung 2018

Makroökonomische Situation der Türkei:

Die Türkei ist ein Land im Aufbruch. Dies gilt insbesondere für die türkische Wirtschaft. Allerdings sollte das Jahr 2012 nach Expertenmeinung etwas durchwachsen ausfallen. So prophezeien Analysten nach einem Wirtschaftswachstum in 2011 von real 7,4 Prozent dem Land 2012 nur ein reales Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent. Dies wird auf die hohe Abhängigkeit der Türkei von Exporten in den schwächelnden Euroraum und auch auf die Abhängigkeit der Tourismuswirtschaft von europäischen Touristen zurückgeführt.

Auch die Inflationsrate liegt mit für 2012 erwarteten 6,5 Prozent relativ hoch. Allerdings besteht auch Hoffnung, dass es erheblich besser kommen könnte. Die Türkische Lira tendiert gerade auf vergleichsweise niedrigem Niveau gegenüber dem Euro. Dies könnte Investoren anziehen, die sich -etwa im Immobilienbereich- in der Türkei günstig eindecken wollen. Zudem dürften sich gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten das gute Preis-Leistungsverhältnis türkischer Exportprodukte und das immer noch exzellente Preis-Leistungsverhältnis des türkischen Tourismussektors als Standortvorteil erweisen.

Konsumenten aus Europa, die sparen müssen aber auf die neue Wachmaschine oder den gewohnten Sommerurlaub nicht verzichten wollen, kaufen dann eben türkische Produkte oder buchen die türkische Riviera. Gut möglich, dass die ursprünglich anvisierten Wachstumsziele von real 4 Prozent für 2012 doch noch erreicht werden.


Wahrscheinliche Wertentwicklung der Türkischen Lira:

Mußten vor ein paar Monaten noch für einen Euro etwa 2,50 Türkische Lira gezahlt werden, so stieg die Türkische Lira seitdem um etwa 7 - 8 Prozent an. Dies ist aber immer noch ein sehr niedriges Niveau zum Euro. Zudem dürfte in der demnächst wieder anstehenden Tourismussaison in den Sommermonaten die Nachfrage nach immer noch vergleichsweise günstigen Luxusimmobilien an der türkischen Riviera seitens der dann Urlaub machenden Touristen wieder stark ansteigen. Dies wird auch die Nachfrage nach der Türkischen Lira stark beflügeln und ihren Außenwert nach oben treiben.

Zudem gefällt auch das türkische Zinsniveau. Zwar liegt der Türkische Leitzins momentan nur bei für türkische Verhältnisse moderaten 5,75 Prozent, aber türkische Staatsanleihen rentieren oft bei 15 Prozent jährlich und darüber. Da die türkische Staatsverschuldung nur bei niedrigen 40 Prozent des Bruttoinlandsproduktes liegt, ist mit einer Rückzahlung zu rechnen. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich für den europäischen Anleger durchaus in einen Rentenfonds mit türkischen Anleihen erster Bonität zu investieren. Solche Rentenfonds erreichten trotz Schwankungen der türkischen Lira in den letzten fünf Jahren auf Eurobasis Wertzuwächse zwischen 60 - 80 Prozent. Da momentan der Wechselkurs der Türkische Lira niedrig ist, winken sogar noch zusätzliche Wechselkursgewinne. Weniger zu empfehlen ist eine Investition in den türkischen Aktienmarkt, dessen ausgesprochene Volatilität wirklich nur etwas für ganze starke Nerven ist.


Hier finden Sie alles zu Währung, Kurs, Fonds, Spekulation, Entwicklung, Charts, Portfolio und weitere Ideen zum Thema Investieren und Türkische Lira:
Zugriffe: 63064