Währungsinvestment

Devisen: Australischer Dollar - Positive Aussichten für Down Under - Umtausch Wechselkurs Schwankung 2018

Makroökonomische Situation Australiens:

In Australien scheint nicht nur beim Wetter die Sonne. Auch die australische Wirtschaft vermag mit intakten Wirtschaftsaussichten zu glänzen. So prognostizieren Wirtschaftsforscher für Australien im Jahr 2012 ein reales Wachstums des Bruttoinlandsproduktes von 3 Prozent. Für ein bereits wirtschaftlich entwickeltes Land wie Australien ist das eine beachtliche Performance, die deutlich über der des Rezessions gefährdeten Euroraumes liegt.

Die wahrscheinliche australische Inflationsrate dürfte sich 2012 bei etwa 3 Prozent einpendeln und damit erkannbar unter dem Australischen Leitzinsniveau von 4,25 Prozent liegen. Zudem wird sich der australische Bergbausektor wahrscheinlich 2012 wieder prächtig entwickeln. Die Begehrtheit von australischem Gold, Eisenerz oder Kohle an den Weltmärkten könnte das reale Wirtschaftswachstums Australiens 2012 eventuell sogar noch deutlich über die erwartete 3 Prozentmarke hieven. Zusätzliche Impulse für die Wirtschaftsentwicklung sollten auch von einem durch die niedrige australische Arbeitslosenquote von nur gut 5 Prozent begünstigen hohen Binnenkonsum ausgehen.


Die wahrscheinliche Wertentwicklung des Australischen Dollars gegenüber dem Euro:

Der Australische Dollar hat auf zwölf Monatssicht bereits 8 - 9 Prozent gegenüber dem Euro an Wert gewonnen. Dieser Trend ist intakt und dürfte durch die erstklassige Wirtschaftsentwicklung Australiens und die Probleme im Eurowährungsraum weiter befeuert werden. Insbesondere die Auslandsinvestionen in Australien sollten weiterhin auf hohem Niveau verbleiben und damit sowohl den Australischen Aktienmarkt und die mit der Aktienmarktentwicklung verbundene Nachfrage nach dem Australischen Dollar nachhaltig stützen.

Auch von der Zinsfront droht kein Ungemach. Der australische Leitzins von 4,25 Prozent ist für ein entwickeltes Industrieland wie Australien sehr hoch und die Inflationsrate von 3 Prozent überschaubar. Ausländischen Investoren mit Fokus auf Wechselkursentwicklung und Zinssatz bieten sich in Down Under deshalb nach wie vor exzellente Perspektiven. Sollte die Eurokrise -und die Situation in Griechenland aber auch anderen südeuropäischen Staaten legt dies fast schon nahe- 2012 noch zusätzlich an Fahrt gewinnen, wird diese bereits sehr hohe Attraktivität Australiens für ausländische Investoren wohl noch deutlich zunehmen.

Hier finden Sie alles zu Währung, Kurs, Fonds, Spekulation, Entwicklung, Charts, Portfolio und weitere Ideen zum Thema Investieren und Australischer Dollar:
Zugriffe: 65065