Währungsinvestment

Devisen: Indonesische Rupiah - Trotz guter Aussichten keine Empfehlung - Umtausch Wechselkurs Schwankung 2018

Makroökonomische Verfassung Indonesiens:

Indonesien ist ein oft verkannter Riese. Dies gilt auch für seine immer stärker werdende wirtschaftliche Position. So wird das reale Wirtschaftswachstum 2012 wohl um die 6 Prozent liegen. Da dieses Wirtschaftswachstum zu gut 2/3 aus dem Binnenkonsum herrührt, ist Indonesien konjunkturell zudem auch weniger abhängig
von der weltwirtschaftlichen Entwicklung. Darüber hinaus könnte Indonesien als bedeutender Exporteur von Flüssigerdgas auch vom wieder stark steigenden Ölpreis profitieren, denn der Erdgaspreis orientiert sich weitgehend an der Ölpreisentwicklung.

Diese gefälligen makroökonomischen Daten werden positiv von einer niedrigen Staatsverschuldung abgerundet, welche nur bei etwa 25 Prozent des Bruttosozialproduktes liegt. Gesamtwirtschaftlich gesehen ist Indonesien also auch 2012 gut aufgestellt.


Wahrscheinliche Entwicklung der Indonesischen Rupie zum Euro:

Trotz dieser guten makroökonomischen Basisdaten ist Indonesien für Währungs und Zins orientierte Anleger nichtsdestotrotz ein problematisches Pflaster. So senkte die Indonesische Zentralbank vor kurzem den Leitzins auf zuletzt nur 5,75 Prozent, und weitere Zinssenkungen sind zu erwarten. Das Leitzinsniveau liegt damit nur knapp über der für 2012 erwarteten Inflation von 5,5 Prozent. Auch notieren indonesische Aktien mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp unter 12 deutlich über ihrem historischen Durchschnittswert. Diese beiden letztgenannten Faktoren bergen zusammengenommen die Gefahr einer Flucht aus der Indonesischen Rupia, da einerseits der Zins in Relation zur Inflation fast schon zu niedrig ist, und andererseits angesichts einer hohen Bewertung des indonesischen Aktienmarktes auch Rückschlaggefahr von dieser Seite droht.

Ferner ist klar zu sehen, dass die Indonesische Rupiah schon seit 2010 tendenziell gegenüber dem Euro an Wert einbüßt. All dies zusammengenommen läßt die Indonesische Rupiah 2012 nicht als eine attraktive Anlagewährung erscheinen. Selbst bei einer Zuspitzung der Eurokrise sollte die Indonesische Rupiah davon kaum profitieren können, denn das Kapital würde wohl eher in die als hochgradig sicher geltenden Fluchtwährungen Australischer Dollar, Kanadischer Dollar und Norwegische Krone fliessen. Insbesondere vor einer nachhaltigen Korrektur des indonesischen Aktienmarktes ist deshalb von einer Investition in die Indonesische Rupiah abzuraten.

Hier finden Sie alles zu Währung, Kurs, Fonds, Spekulation, Entwicklung, Charts, Portfolio und weitere Ideen zum Thema Investieren und Indonesische Rupiah:
Zugriffe: 63064